Die JT Special „von“ Yvon Chouinard

Den Haken mit kleinen Kugelaugen bewehren und den Faden bis vor die Spitze führen. Den Schwanz dort schon einbinden, damit die Fliege schön kompakt wird. So 4 cm sollten es höchstens werden. Fliegen, die man nicht sucht, findet man zuhauf! Fliegen, die man sucht, findet man gar nicht oder zäh. Das Internet ist voll mit Fliegenbindern, die auf Youtube und Vimeo jedes nur erdenkliche Muster binden, und mich volle zwölf Minuten an ihrem Leben teilhaben lassen, um mir eine Fliege zu erklären, deren Pointe ich auch mit drei Zeichnungen verstanden hätte. So wie Zits, mein Lieblingscomic. Auf der Suche nach … Die JT Special „von“ Yvon Chouinard weiterlesen

Rügen im Mai

Die Saison 22 auf Rügen zu starten, bei Sonnenschein und leichtem Westwind – was für ein Geschenk. Am 1. Mai auf Rügen zu schneidern, dass muss man erst mal hinbekommen, aber dieses Jahr ist es mir mühevoll gelungen. Ich war an vier bekannten Stellen insgesamt 12 Stunden im Wasser und habe fleißig gefischt, habe Hechte beim Waten vertreten, habe sie überleint und erschreckt, hatte Nachläufer, einen Rupfer und einen festen Kontakt, aber der einzige Fisch, dem ich an diesem Tag näher gekommen bin, war der Matjes in Schillings Gasthof in Scharprode. Da bin ich einfach zu gerne. Dazu ein Störtebecker … Rügen im Mai weiterlesen

„Humungus“

Noch ein schneller Tipp für den April.  Wie oft kann ich gar nicht mal sagen, aber in jungen Jahren habe ich den ersten Tag der Forellensaison doch einige Male mit Schneeketten erlebt, die man spätestens kurz vor Bad Lauterberg aufziehen musste, um den Einlauf der vereisten Odertalsperre zu erreichen. Dort waren die Wiesen durch die Wetterwechsel eine vereiste Tümpellandschaft, und bevor man das fließende Wasser überhaupt erreichte, brach man mehrmals ein. Aber eine erste Forelle in Händen zu halten war die ganze Mühe wert. Es entwickelte sich jedoch mehr und mehr ein Blick für die Verfassung der wintermüden Fische, und … „Humungus“ weiterlesen

Hechtbürste

Die Hechtbürste ist aus einem schwarzen Streamer entstanden, den mir auf Rügen ein Kollege schenkte. Der war im Prinzip gebunden wie ein ungestutzter Riesenbomber, und gleich der erste Versuch ihn am Bindestock nachzumachen war erfolgreich. Aber nicht zufriedenstellend. Ich hatte in meiner einen Sushirolle, ich habe derer zwei, noch fünf Steckplätze frei, aber so wollte ich das Muster nicht haben. Insbesondere die Unterseite gefiel mir nicht, denn obwohl Hechte einen Streamer oft einziehen wie eine Spülung, ist es doch besser die Hakenspitze nicht mit borstigem Material abzuschirmen. Also setzte ich die Rasierklinge an und schnitt die Unterseite frei. Wenn man … Hechtbürste weiterlesen

DRY-FAB-BUNG-BLOB-BRISTOL-WASHING LINE

Es ist eine Frage des Standpunktes, ob man die Methoden aus der Competition Szene Pfui! findet. Das Fliegenfischen an Seen und Talsperren hat sich in Großbritannien zu einem Zirkus entwickelt, dem andere Kernländer des Fliegenfischens nur verblüfft zuschauen können. Da man die Bachforelle international auch „german trout“ nennt, darf man Deutschland wohl zu diesen Ländern zählen. Uns fehlen die Infrastruktur, die Mentalität, die Gewässer, die Tradition und die Gesetzgebung, um eine ähnliche Szene zu entwickeln. Das Trockenfischen, das Lachsfischen, das Meerforellenfischen, das Nymphen- und Nassfischen sowie das klassische Seenfischen wurden in GB ab den 60er Jahren, intensiv dann in den … DRY-FAB-BUNG-BLOB-BRISTOL-WASHING LINE weiterlesen

„A Dabbler and a half“

Man kann es nur mit Guinness vergleichen. Mehr ist immer besser. Ein hübsches Fundament winden und ein paar Fasanenfibern als Schwanz einbinden. Dünnes Ovalsilber und breites Flachsilber gleich mit fixieren. Einen Körper mir Dubbing, hier „claret“, wickeln und mit dem Flachsilber rippen. Meine geplante Reise zu den irischen Maifliegen, die dann hoffentlich zu guten Bekanntschaften mit irischen Bachforellen führt, nimmt langsam Gestalt an. Ich kenne mein Ziel, mein Hotel, habe einen Ghillie für fünf Tage und ein Boot für die Abende. Die Flüge habe ich noch nicht gebucht, weil ich auf einen Tag Verlängerung hoffe oder aber einen Besichtigungstag in … „A Dabbler and a half“ weiterlesen