Editorial

Die Bindewelt passt in eine kleine Ecke.

Mit dem „FliegenBinder“ ist an dieser Stelle Ingo Karwaths Online-Magazin entstanden, das Sie seit September 2018 kostenfrei mit Anregungen versorgt. Im Archiv können Sie die Monate einsehen und aktuelle Artikel aufrufen.

Liebe Fliegenbinder und Fliegenbinderinnen!

Haben Sie gedient? Diese berühmte Frage aus dem „Hauptmann von Köpenik“ stellt sich dieser Tage nicht mehr, denn der Wehrdienst ist seit 2011 abgeschafft. Weniger aus Überzeugung als vielmehr aus Rücksicht gegen meinen Vater und weil ich vor dem Zivildienst mehr Schiss hatte als vor dem Wehrdienst, ging ich damals zur Marine, hatte das Glück Segelbesatzung auf der „Gorch Fock“ zu werden und die Zeit meines Lebens. Trotzdem kaufte ich mir für die letzten Monate ein Maßband, mit dem man die auslaufenden Tage des Dienstes zählte. 2021 komme ich nun erstmals im Leben wieder in die Verlegenheit eine „out of job“-Phase gestalten zu müssen, denn es ist mein letztes volles Jahr im Beruf. Die Gestaltung der Zeit danach hat eigentlich mit dem „FliegenBinder“ im September 2018 schon begonnen. Der Plan ist nun der, von meiner im Prinzip monatlichen Struktur in einen Vierteljahres-Rhythmus zu kommen. Das wird rein gar nichts am Erscheinungsbild ändern, sondern nur meinen Redaktionsplan betreffen. Das Quartal wird die bestimmende Größe. Anscheinend leben und binden wir in diesem Rhythmus. Von Januar bis März und dann von April bis Juni sind wir sehr aktiv und die Leserzahlen spiegeln das. Von Juli bis September lassen wir etwas nach, um dann von Oktober bis Dezember uns so langsam wieder zu steigern. Die meisten Leserinnen und Leser hat der „FliegenBinder“ von Weihnachten bis Neujahr. Da kratzte er schon mal an der 3000. Im Verlaufe des Jahres 2021 sollen ein Buch und ein Jahresheft erscheinen, damit der „FliegenBinder“ online werbungslos bleibt und trotzdem etwas verdient. Ich bedanke mich ganz herzlich für Ihre Treue im Jahr 2020, das wir nun erst einmal hinter uns lassen. Man darf mit viel Hoffnung auf die kommenden Quartale blicken, denn so nach und nach werden wir alle, die es wollen, geimpft werden. Wenn die Fledermäuse fliegen, so sagt man in Dänemark, ist das eine gute Nacht für Meerforellen. Ich habe immer noch ein entspanntes Verhältnis zu den Flattermäusen, aber wenn wir ihnen irgendwann mal wieder ohne Hintergedanken zuschauen können, haben wir 2020 richtig überwunden. Jetzt kommt 21, und ich wünsche Ihnen ein gutes, ein gesundes und fliegen- und fischreiches Jahr.

Ihr

Ingo Karwath, am 1. Januar 2021

Der „FliegenBinder“ enthält keine bezahlte, aber vielleicht mal unbar belohnte Werbung. Ein Bericht, bei dem das der Fall ist, wird den Umstand deutlich lesbar benennen. Wegen SEO laufen in Zukunft alle Beiträge mit dem Verfassernamen, und das bin ja (noch) immer ich.